Loading...

Bericher Hütte

SauerlandRadring / Bericher Hütte




Orte Waldeck Bericher-huette Berich-bild

Am Hammerberg, etwa 2 km westlich des Dorfes Berich, lag die Bericher Hütte, in der das Eisenerz aus der Grube Christiane bei Diemelsee-Adorf verhüttet wurde.

Die Hütte wurde im Jahre 1755 von den Waldecker Fürsten erbaut. Das Erz wurde mit Pferdewagen aus Adorf angefahren und in turmhohen Hochöfen verarbeitet. Die Hütte beschäftigte etwa 40 Arbeiter. Als Brennmaterial wurde Holz aus den umliegenden Wäldern verarbeitet. Im Jahre 1819 betrug die Jahresproduktion der Hütte rund 160 Tonnen Gusseisen. 1875 wurde die Eisenerzverhüttung eingestellt, da sie sich wegen des weiten Transports der Erzeugnisse bis zur Bahnstation in Wabern nicht mehr lohnte. Danach verfiel die Hütte zunehmend, sodass beim Bau der Edertalsperre lediglich das ehemalige Wohnhaus und einige Nebengebäude vorhanden waren. Heute liegt die Bericher Hütte am Grund des Edersees.

Vor dem Bau der eigentlichen Sperrmauer wurde an der Bericher Hütte ein Modell im Maßstab 1:40 gebaut. An diesem Modell wurden die diversen Einrichtungen zum Ablassen des Wassers getestet. Zu diesem Zweck wurde Wasser aus dem alten Mühlgraben der ehemaligen Hütte entnommen. Die Grundmauern der Bericher Hütte und das Sperrmauermodell sind bei ausreichend gefallenem Wasserstand des Sees im Spätsommer und Herbst noch heute sichtbar.

Adresse

Tourismusbüro Stadt Waldeck

Ederseerandstraße

34513 Waldeck Waldeck - West

Homepage

Frei zugänglich / immer geöffnet