Loading...

Ruine Isenburg

SauerlandRadring / Ruine Isenburg




Orte Hattingen Ruine-isenburg Ruine-isenburg-1

Im Westen Hattingens hoch über der Ruhr liegen die Überreste dieser einst so stolzen Burg. Die Trümmer selbst verweisen allerdings auf die Geschichte, die sich hier zugetragen hat und deren Auswirkungen von großer politischer Bedeutung waren.

Die mächtige Feste auf dem Isenberg war Sitz des Grafen Friedrich von Isenberg, der glaubte, einen Rechts- und Steuerstreit mit seinem Onkel, dem Kölner Erzbischof Engelbert, mit Gewalt lösen zu können. Bei Gevelsberg tötete er den Erzbischof - mit der Folge, dass der Kirchenbann über ihn verhängt und die Hattinger Isenburg dem Erdboden gleich gemacht wurde. Friedrich von Isenberg selbst wurde gefangen genommen und in Köln aufs Rad geflochten und hingerichtet.

Die einstmalige gewaltige Größe der Burg lässt sich an der Ruine noch gut nachvollziehen. Wie gut gewählt der Standort für die Burg war, lässt sich heute am Haus Custodis ablesen, dass der Düsseldorfer Hofbaumeister Custodis in den Ruinen der Isenburg 1858 errichten ließ. Heute beherbergt dieses Gebäude außer einem Wohnteil eine kleine sonn- und feiertags (April-Okt.) geöffnete Infostelle.

Adresse

VEREIN ZUR ERHALTUNG DER ISENBURG E.V

Am Isenberg 2

45529 Hattingen

info@burg-isenberg.de

Homepage

Öffnungszeiten für den folgenden Zeitraum: 01.04.2015 - 31.10.2015

Wochentag Von Bis
Sonntag 15:00 17:00 Museum mit Cafeteria geöffnet; die Burg ist ganzjährig zugänglich

Öffnungszeiten für den folgenden Zeitraum: 01.11.2015 - 31.03.2016

Wochentag Von Bis
Sonntag 14:00 16:00 Museum mit Cafeteria geöffnet; die Burg ist ganzjährig zugänglich