Loading...

Schutzhütte Franzosenkreuz

SauerlandRadring / Schutzhütte Franzosenkreuz




Orte Winterberg Schutzhuette-franzosenkreuz 20161102_hsk-wi-07sh-franzosenkreuz-06




Orte Winterberg Schutzhuette-franzosenkreuz 20161102_hsk-wi-07sh-franzosenkreuz-07

Im Breiderberg beim Denzer Hammer unweit von Winterberg-Züschen an der B 236 liegt die Schutzhütte Franzosenkreuz.

Von Züschen über den „Sellerberg“ und das „Franzosenkreuz“ nach Winterberg

Weglänge: 11 km, Gehzeit: 3 Stunden

Von der Tourist-Information Züschen gehen wir zunächst die Nuhnetalstraße in Richtung Hallenberg und treffen nach ca. 800 m auf den mit X 6 markierten Robert-Kolb-Weg des Sauerländischen Gebirgsvereins (SGV). Er führt uns am Dorfausgang nach links, leicht bergan, bis zur Schutzhütte „Sellerberg“. Von der Schutzhütte aus folgen wir nach links bergan der sogenannten „Alten Landstraße“, dem im Mittelalter von Frankfurt nach Soest führenden „Sauerländer Weg“. Die weißen Quadrate führen uns über „Schling“ (alte Wegsperre), Kleiner und Großer Niggenberg zum Franzosenkreuz. Ein französischer Offizier soll hier von seinem Burschen erschlagen worden sein. Gegenüber der Schutzhütte finden wir einen Schnadestein, den der Heimat- und Geschichtsverein Winterberg zusammen mit dem Schützenverein aufgestellt hat. Er markiert die Grenze der Kernstadt und die der Dörfer Züschen und Hesborn. Wenig später überqueren wir einen etwa 1,5 m hohen Erdwall, die Reste der mittelalterlichen Landwehr der Stadt Winterberg. Von hier ist es nicht mehr weit bis zum „Hesborner Weg“, den wir bei einem großen Wegweiser erreichen. Dem weißen Punkt folgend biegen wir nach links in Richtung Winterberg ab und gelangen hinauf zum „Kreuzberg“, mit Blick auf die Altstadt von Winterberg. Einen Kilometer weiter haben wir die Untere Pforte erreicht.

Rückkehr: Ab Winterberg bietet sich die Nutzung des ÖPNV an. Mit der Sauerland-Card fahren wir kostenlos nach Züschen zurück. Rüstige Wanderer können auch auf der alten „Günninghauser Straße“ (Markierung: grüne W 4), vorbei an der „Daubermühle“ nach Züschen hinunter wandern (ca. 7 km).

Mehr Informationen zu Wanderungen rund um Züschen hier.

Adresse

Naturpark Sauerland Rothaargebirge e.V.

Johannes-Hummel-Weg 2

57392 Schmallenberg Bad Fredeburg

Telefon: 02974 / 96806-25

Fax: 02974 / 969-1839

info@naturpark-sauerland-rothaargebirge.de

Homepage

Links

Facebook

Frei zugänglich / immer geöffnet