Loading...

Aussichtsturm Klostermersch Schelhasseweg

SauerlandRadring / Toubiz POI / Aussichtsturm Klostermersch Schelhasseweg




Aussichtsturm Klostermersch Schellhasseweg




Klostermersch Schellhasseweg

Adresse

Arbeitsgemeinschaft Biologischer Umweltschutz e.V.

Teichstraße 19

59505 Bad Sassendorf Lohne

Telefon: 02921/969 878-0

Fax: 02921/969 878-90

abu@abu-naturschutz.de

Homepage

Frei zugänglich / immer geöffnet

Vom Aussichtsturm haben Sie einen hervorragenden Blick über die Lippeaue in der Klostermersch.

In der Klostermersch zwischen Benninghausen und Eickelborn fand von 1996 bis 1997 die erste umfassende Auen-Renaturierung in Nordrhein-Westfalen statt. Mit Hilfe von Weidetieren wie den urtümlichen Taurusrindern und Konik-Pferden wird die Aue zu einer vielfältig strukturierten halboffenen Landschaft, die für zahlreiche Tier- und Pflanzenarten von hohem Wert ist.

Während der Zugzeiten von März bis April sowie von August bis Oktober kann man hier zahlreiche Gänse- und Entenarten beobachten. In den Sommermonaten brüten in der halboffenen, gebüschreichen Kulturlandschaft mehrere Neuntöter-Brutpaare. Diese interessante Singvogelart ernährt sich hauptsächlich von Großinsekten, aber auch kleinere Säugetiere, Amphibien und Kleinvögel gehören zu ihrem Beutespektrum.